Mannschaftsremis in Brackel

Mit Ergebnis und Verlauf des Mannschaftskampfes unserer Dritten beim Auswärtsspiel gegen Brackel VII war Mannschaftsführer Rudi Dieckmann im Nachhinein nicht zufrieden. Dabei fing es doch so gut für uns an, denn schon nach einer knappen Stunde hatte Christoph Rzoczek, der durch Ausfälle an den oberen Brettern auf Position 2 hochgerutscht war, seine Partie bereits gewonnen. Am anderen Ende der Startrangfolge punktete nach einer weiteren Dreiviertelstunde Ersatzmann Klaus Collisy und hielt damit den Ein-Punkt-Vorsprung trotz Lothar Völlers Niederlage am Spitzenbrett aufrecht. Nach Helmut Paulis Partiegewinn schien der Mannschaftssieg in greifbarer Nähe, denn mit Ausnahme von Andreas Pillat, der in seiner Partie unter großem Druck stand, sah es bei den restlichen FS98ern ganz gut aus. Den Vorteil konnte dann jedoch leider nur noch Werner Nettbohl verwerten: Dieter Gerke übersah im eigenen Angriffsschwung ein Grundreihenmatt und Rudi machte einen - wie er sagte - "blöden Läuferzug", der die Partie verdarb. Ein 4:4 also im Gesamtergebnis und damit der erste Mannschaftspunktverlust der laufenden Saison, aber immer noch ungeteilter zweiter Tabellenplatz. Im Heimspiel am 9. Dezember (Achtung: Sondertermin!) trifft die dritte Mannschaft dann in der fünften Runde der Bezirksklasse auf den SV Eichlinghofen III.

4. Runde Bezirksklasse

Additional information

Cookies optimieren die Funktion dieser Website. Mit dem Besuch unserer Homepage geht das Einverständnis in die Verwendung von Cookies einher.
Mehr Informationen OK