Dritte macht den Aufstieg klar

Bezirksklasse TabellenstandNachdem bereits unsere vierte Mannschaft zwei Runden vor Saisonschluss den Wiederaufstieg in die Bezirksklasse sicher gestellt hatte, legt nun die Dritte nach: Mit einem 4,5:3,5-Auswärtserfolg beim abstiegsbedrohten SF Berghofen-Hörde krönt die Mannschaft um die Co-Kapitäne Rudi Dieckmann und Werner Nettbohl eine erfolgreiche Saison und wird in die Bezirksliga aufsteigen. Denn da der Konkurrent um den zweiten Aufstiegsplatz, der DSV 1875, mit einem 2:6 gegen Brackel VIII arg unter die Räder kam, beträgt vor der abschließenden Runde der Abstand zum Tabellendritten schon uneinholbare drei Punkte. Damit wird also der FS 98 in der kommenden Saison zwei Teams in der Bezirksliga stellen, denn die Zweite wird aller Voraussicht nach dort verbleiben.

Bezirkslkasse Rd.9 Einzelergebnisse Spannend wird es noch einmal für unsere Erste beim letzten Saisonkampf am 5. Mai: Vergangenen Sonntag war im Westfalen-Kolleg beim Heimspiel in der achten Runde der Verbandsklasse das Team von SW Oberhausen zu Gast. Die Gäste hätten mit einem Sieg über uns theoretisch noch Chancen auf einen Aufstiegsplatz haben können, doch der Konjuktiv deutet es bereits an: Daraus wurde nichts! Zwar verlor Erwin Hein durch einen Läuferspieß früh eine Figur, womit wir zunächst in Rückstand gerieten, doch durch ein vergleichbares Versehen auf Gegnerseite gelang mir - wieder als Aushilfe am achten Brett - praktisch im Gegenzug der Ausgleich. Ebenfalls von einem Einsteller profitierte Christoph Lauche in einer Kurzpartie, Udo Jost gewann seinerseits durch eine kleine Kombination Figur und Partie. Karsten Mewes' Gegner übersah eine vorteilhafte Abwicklung und strebte per Dauerschach lediglich die Punkteteilung an, das gleiche Resultat ergab sich in Jörg Grubes Partie, nachdem dort mehrmals wechselseitig Remis angeboten und abgelehnt worden war. Etwas unglücklich kam die Niederlage von Bernd Brendemühl zustande, der beim Übergang in ein Turmendspiel zunächst den Faden und dann seine restlichen Bauern verlor. Dennoch lagen wir damit bei noch einer laufenden Partie mit 4:3 in Führung und hatten bereits einen Mannschaftspunkt sicher, womit vor Kampfbeginn nicht unbedingt zu rechnen gewesen war. Die Entscheidung über den Ausgang des Mannschaftskampfes musste einmal mehr am Brett von Igor Khess fallen, der in gedrückter Stellung mit einem Bauern weniger um das Remis kämpfte - und schließlich auch erreichte! Mit dem 4,5:3,5 erkämpft sich die Erste den vierten Sieg in Folge und belegt nun den dritten Tabellenplatz. Im Fernduell um die Aufstiegs- und Relegationsplätze unterlag gleichzeitig der favorisierte SC Buer-Hassel gegen Marten-Bövinghausen, während sich Kamen ein 4:4 gegen Steele/Kray erlaubte. Verbandsklasse TabellenstandDa in der letzten Runde Buer gegen Tabellenführer Kamen antreten muss, kann sich plötzlich auch noch unsere Erste Chancen auf Teilnahme an der Relegation um den Aufstieg in die Verbandsliga ausrechnen - einen eigenen Erfolg im abschließenden Spiel gegen Gerthe-Werne vorausgesetzt ...

Additional information

Cookies optimieren die Funktion dieser Website. Mit dem Besuch unserer Homepage geht das Einverständnis in die Verwendung von Cookies einher.
Mehr Informationen OK