Saisonverlängerung beschlossen

Seit Monaten schlichen Deutscher Schachbund, Bundesliga e.V. und die Schach-Landesverbände um eine einheitliche und verbindliche Regelung in Bezug auf die immer noch aktuelle Saison 2019/20 herum, nun ist's amtlich: Die laufende Saison wird bis zum 31. August 2021 verlängert, die Saison 2020/21 entfällt daher!

Diese Mitteilung wurde gestern (17.08.20) auf der Homepage des SB NRW veröffentlicht und basiert auf dem Beschluss der Bundesspielkommission des Deutschen Schachbundes vom 2. August zur Saisonverlängerung in der 2. Bundesliga. Die Entscheidung gibt den Verbänden und Bezirken die Möglichkeit, flexibel auf die zum Teil lokal sehr unterschiedlich gehandhabten Corona-Schutzverordnungen zu reagieren. In vielen Einrichtungen, die normalerweise als Wettkampfstätte für Mannschaftskämpfe genutzt werden, gilt immer noch ein Betretungsverbot für externe Nutzer. Die Saisonverlängerung soll hier einen zeitlichen Puffer schaffen, in der Hoffnung darauf, dass sich die Situation im Frühjahr 2021 entspannt hat. Dem Gedankengang folgend ist mit einem Spielplan für die restlichen Runden bei den Mannschaftskämpfen auch erst nächstes Jahr zu rechnen.

NRW-Spielleiter Frank Strozewski regte in seinem Redebeitrag während der Videokonferenz der Bundesspielkommission einen Spielbetrieb "auf freiwilliger Basis" zur Überbrückung der wettkampffreien Zeit an. Die Ausarbeitung entsprechender Angebote läge dann wohl in der Verantwortung der willigen Verbände und Bezirke, bislang ist dies jedoch nur ein Gedankenspiel.

Additional information

Cookies optimieren die Funktion dieser Website. Mit dem Besuch unserer Homepage geht das Einverständnis in die Verwendung von Cookies einher.