FS 98 beim Sparkassen-Open

Die am Sonntag parallel zum Großmeisterturnier beendeten Open-Turniere sahen eine Reihe von Favoritenstürzen. So hatte im A-Open am Ende der an Platz 15 gesetzte FM Michalczak die Nase vorn und gab unter anderem zwei Großmeistern das Nachsehen. Auch im B-Open konnte sich der DWZ-Favorit nicht durchsetzen und landete sogar im Niemandsland des unteren Tabellendrittels. Dafür hatte ein FS98er in der Endabrechnung gut lachen und durfte mit auf die Bühne zur Preisverleihung (6. Platz für den Langhaarigen links außen).Sieger B Open 2019 Mit Hajo Sonntag und Reiner Schläger nahmen zwei weitere Vereinsvertreter am Turnier teil, hatten jedoch weniger Los- und Partieglück (alle Ergebnisse hier: scm-open.de). Außerdem war mit Sanjoy Banerjee neuerlich ein Spieler des Liverpooler "Atticus Chess Club" mit am Start, hatte gegen fast durchweg stärkere Gegner jedoch einen schweren Stand. Im C-Open - ohne FS98-Beteiligung - spielte sich mit dem Duisburger Patrick Bohry ebenfalls ein Teilnehmer aus der zweiten DWZ-Reihe ganz nach vorne. Mit insgesamt 279 Teilnehmern in allen drei Open stießen die Organisatoren in diesem Jahr an die Kapazitätsgrenzen, blieben aber wenigstens von einer Hitzewelle diesmal verschont. Es bleibt abzuwarten, ob im nächsten Jahr zusätzliche Möglichkeiten gefunden werden, um vielleicht die Teilnehmerzahl von 300 knacken zu können.

Additional information

Cookies optimieren die Funktion dieser Website. Mit dem Besuch unserer Homepage geht das Einverständnis in die Verwendung von Cookies einher.
Mehr Informationen OK