Am Feiertag kein Spielabend

Die Spielleitung weist darauf hin, dass am 3. Oktober wegen des Feiertags kein Spielabend im Haus der Vielfalt angeboten wird!

Ein Teil unserer Schachfreunde wird beim Blitzturnier um die Mannschaftsmeisterschaft im Bezirk Dortmund tätig sein, wo der FS 98 mit zwei 4er-Teams teilnehmen wird. Meldeschluss ist um 11.30 Uhr, gegen 12 Uhr sollen dann die Spiele beginnen. Wie schon in den Vorjahren wird auch diesmal eine Vorrunde gespielt, in der sich die besten acht Mannschaften für die Finalrunde qualifizieren können. Alle anderen Teams tragen dann unter sich ein B-Finale nach Schweizer System aus - Kiebitze willkommen! Adresse: Bürgerhaus Brambauer, Yorckstr. 19 in Lünen-Brambauer (U41-Endstelle "Verkehrshof").

In der darauffolgenden Woche - am zweiten Donnerstag im Oktober - ist wieder ZwoDo-Blitz angesagt, an den Termin wird an dieser Stelle dann noch einmal kurzfristig erinnert.

Sonntagsbilanz: zwei Siege, ein Remis

"Großkampftag" im Westfalenkolleg am vergangenen Sonntag: Gleich drei unserer Teams spielten parallel an der Rheinischen Straße, da in der Bezirksliga SC Hansa IV Heimrecht gegen unsere Zweite besaß. Ebenfalls in der Bezirksliga spielte unsere Dritte gegen die SG Mengede, und parallel dazu lief noch die Auftaktrunde in der Verbandsklasse mit der Begegnung FS 98 I gegen Rochade Eving I. Dort wurde auch am längsten gespielt, denn erst gegen 20 Uhr war mit einer dreimaligen Stellungswiederholung Christoph Lauches Remis und damit auch das Mannschaftsunentschieden zum 4:4 unter Dach und Fach. Zuvor sah es sogar nach einem doppelten Punktgewinn aus, was die relativ frühen Remisschlüsse von Bernd Brendemühl und Jörg Grube erklärt. Und tatsächlich brachte Erwin Hein den FS 98 in Führung, da seine Mehrfigur die gegnerischen Freibauern in einem Turmendspiel mehr als aufwog.

Weiterlesen: Sonntagsbilanz: zwei Siege, ein Remis

Erste Mannschaftskämpfe absolviert

Vier unserer fünf Mannschaften haben bereits ihre ersten Kämpfe der neuen Saison 2019/20 gespielt, zuletzt unsere Fünfte auswärts gegen Brambauer III. Dabei führte der Weg diesmal sogar über die Stadtgrenzen Dortmunds hinaus, da die Doppelbauern wegen Spiellokalnot nach Waltrop ausweichen mussten. Dort residiert der SV Waltrop am Rande eines Gewerbegebiets, das sonntags nur sporadisch vom öffentlichen Nahverkehr bedient wird - ein Umstand, der sich bei der Organisation der Rückfahrt unserer Schachfreunde noch bemerkbar machen sollte ... Beide Teams konnten jeweils nur sieben Spieler aufbieten, weshalb unser Käpt'n Klaus Collisy noch kurzfristig die vorab ausbaldowerte Aufstellung umwarf und unter dem Aspekt, dass alle spielen können, die mitgereist waren, ebenfalls das achte Brett unbesetzt ließ.

Weiterlesen: Erste Mannschaftskämpfe absolviert

Heiße Premiere

SkaterhalleAm meteorologisch letzten Sommertag ging die erste Auflage des Schnellschachturniers für 4er-Mannschaften im Dietrich-Keuning-Haus über die Bühne. Wobei der tatsächliche Austragungsort nicht nur bei ortsfremden Schachfreunden für Erstaunen sorgte, waren die Teams doch in die benachbarte Skaterhalle ausgelagert worden. Die Älteren unter uns werden sich vielleicht noch daran erinnern, dass der Bau einst einmal als Eislaufhalle konzipiert worden war und demgemäß keine Möglichkeiten einer zusätzlichen Kühlung vorgesehen waren. Ein Umstand, der bei hochsommerlichen Temperaturen auch Schachsport zu einer schweißtreibenden Angelegenheit machte. Nichtsdestotrotz hielten alle 35 erschienenen Mannschaften die neun Runden bis zum Schluss durch, darunter auch die Auswahl des FS 98, die am Ende auf Platz 23 landete.

Einzelergebnisse FS 98

Sieger wurde das Hansa-Flaggschiff vor der ersten Mannschaft der Schachfreunde Brackel und dem SV Oberhausen, der am ersten Brett GM Vlastimil Hort aufbieten konnte. Eine tabellarische Ergebnisübersicht bietet die entsprechende Seite der SG Dortmund, dort soll auch noch ein ausführlicherer Bericht erscheinen.

73. BEM beendet

Blick in den SpielsaalDie 73. Auflage der Einzelmeisterschaft des Dortmunder Schachbezirks wurde gestern Abend im Haus der Vielfalt beendet. Sieger und neuer "Dortmunder Stadtmeister" wurde Aaron Slanina von den Schachfreunden Brackel aufgrund der besseren Feinwertung vor dem punktgleichen Jan-Louis Wichtrup (DSV). Alleiniger Dritter und mit 5,5 aus 7 einen halben Punkt hinter den Führenden liegend wurde Dennis Luft (ebenfalls Brackel). Mit einem weiteren halben Punkt Abstand kam das Trio Schulz-Runge, Patrick Strack (Brackel) und Jörg Grube ins Ziel und konnte sich in die Liste für die Ratingpreise eintragen. Alle Informationen zur 73. BEM lassen sich auf der Homepage der Schachgemeinschaft Dortmund (sgdo.info) finden, Siegerehrung und Preisverleihung finden heute Abend ab 18.30 Uhr im Haus der Vielfalt statt. 

Im Anschluss daran wird ein Schnellschach-Turnier (10 min/Partie) ausgetragen, für BEM-Teilnehmer ist die Teilnahme kostenlos, andere Interessenten zahlen 10,- € Startgeld - sofern sie um die Preisgelder mitspielen möchten. "Nur-so-mitspielen" ist also auch möglich! Auslosung zur ersten Runde voraussichtlich gegen 19 Uhr, sieben Runden sind geplant.

Wer übrigens auf leckeres Hausgemachtes aus dem Hause Potyrala hofft, der wird nicht enttäuscht werden: Angekündigt wurden Frikadellen und Kartoffelsalat ...

Additional information

Cookies optimieren die Funktion dieser Website. Mit dem Besuch unserer Homepage geht das Einverständnis in die Verwendung von Cookies einher.
Mehr Informationen OK