Vereinspokal: Zwischenrunde komplett

Nachdem am gestrigen Freitag die zweite Partie der im Pokalturnier nötig gewordenen Zwischenrunde gespielt worden ist, kann nun die nächste Runde des Turniers ausgelost werden. Da wegen ZwoDo und Weihnachtsfeier kein freier Donnerstag im Dezember mehr zur Verfügung steht, ist die Partie zwischen Humam Al Kassas und Igor Khess auf den Spielabend des SC Hansa im Westfalen-Kolleg gelegt worden. Nicht bedacht dabei hatte ich, dass die Hanseaten natürlich voll in den Vorbereitungen für ihr Weihnachtsblitzturnier am Samstag (15.12.) steckten und es deswegen ein wenig trubelig um das Brett unserer Pokalkämpfer zuging. Doch die beiden ließen sich dadurch nicht stören und gingen konzentriert zu Werke. Humam leistete sich dann allerdings nach erfolgter Rochade einen mysteriösen Königszug, den Igor zur Etablierung eines mächtigen Bauernzentrums nutzte. Es folgte der Abtausch des weißfeldrigen Läufers, der Vormarsch des f-Bauern, Verdoppelung der Schwerfiguren in der f-Linie, Öffnung derselben, Schach nebst undeckbarer Mattdrohung - Aufgabe. Mit Igors Sieg ist das Feld für das Viertelfinale unseres Vereinspokalturniers komplett, Humam wird im nun zehn Teilnehmer und Teilnehmerinnen umfassenden Nebenturnier weiterspielen. Die Auslosung der am 17. Januar 2019 zu spielenden nächsten Runde wird im Rahmen unserer Weihnachtsfeier am 20. Dezember vorgenommen.

Vereinspokal Zwischenrunde
           
Brett Weiß DWZ Schwarz DWZ Ergebnis
1 Al Kassas 1342 Khess, I. 1959 0 – 1
2 Wilkins 1113 Bommert 1699 0 – 1
           
Nebenturnier 1. Runde am 6. Dezember
           
Brett Weiß DWZ Schwarz DWZ Ergebnis
1 Link 1497 Pauli 1227 1 – 0
2 Maghrbi 1064 Herrmann 1328 1 – 0
3 Maffei 1308 Böckmann 1003 1 – 0
4 Wangrin 1263 Al Ghajar - 1 – 0

Vereinspokalturnier gestartet

Dem Aufruf der Spielleitung, sich zahlreich an unserem vereinsinternen Pokalturnier zu beteiligen, folgten erfreulich viele Schachfreunde und -freundinnen, sodass vor Rundenbeginn noch zusätzliche Spieltische eingerichtet werden mussten. In den Auslosungstopf kamen die Namen von 20 anwesenden Spielern, und da Werner Link erst ab der ersten Runde des Nebenturniers mitspielen kann, sprang ich als "Gerademacher" ein. Die Auslosung nahm der zu Besuch weilende Udo Marienfeld vor und es ergaben sich folgende Spielpaarungen:

Vereinspokal 1. Runde
Brett Weiß DWZ Schwarz DWZ Ergebnis
1 Dieckmann 1535 Wangrin 1263 1 – 0
2 Böckmann 1003 Jost 1753 0 – 1
3 Herrmann 1328 Brendemühl 1886 0 – 1
4 Pauli 1227 Bommert 1699 0 – 1
5 Khess, I. 1959 Lauche 1834 1 – 0
6 Al Ghajar - Wilkins 1113 0 – 1
7 Mewes 1939 Rauschenbusch 1671 1 – 0
8 Maghrbi 1064 Sonntag 1711 0 – 1
9 Grube 1822 Maffei 1308 1 – 0
10 Schulz-Runge 1712 Al Kassas 1342 0 – 1

Die pokaltypische "Überraschung" gelang wohl Humam, der sich von meinen Angriffsbemühungen unbeeindruckt zeigte und schließlich in einem Doppelturm-gegen-Turm-und-Läufer-Endspiel noch von einem Figureneinsteller meinerseits profitierte. Die längste Partie des Abends musste jedoch Jörg Grube absolvieren, der gegen Hendrik Maffei unter entsetzlichem Zeitdruck stand und ab dem 38. Zug nur noch mit dem Inkrement von 30 Sekunden pro Zug spielte. Doch Hendrik nahm sich viel Zeit für seine wohl überlegten Züge, verbesserte kontinuierlich seine Stellung, hatte schließlich drei Freibauern - und verlor dann durch Zeitüberschreitung! Pech für Hendrik, der ab der nächsten Runde dann im Nebenturnier die Gegnerschaft aufmischen darf.

Wegen der für ein k.o-System ungünstigen Teilnehmerzahl muss eine Zwischenrunde eingeschoben werden, und das Los fiel unter weitgehender Berücksichtigung der Farbverteilung auf folgende im Hauptturnier verbliebenen Teilnehmer:

Vereinspokal Zwischenrunde am 6. Dezember
           
Brett Weiß DWZ Schwarz DWZ Bemerkung
1 Al Kassas 1342 Khess, I. 1959  verlegt!
2 Wilkins 1113 Bommert 1699

Im parallel am 6. Dezember startendem Nebenturnier nach Schweizer System sieht die 1. Runde so aus:

Nebenturnier 1. Runde am 6. Dezember
           
Brett Weiß DWZ Schwarz DWZ Bemerkung
1 Link 1497 Pauli 1227
2 Maghrbi 1064 Herrmann 1328
3 Maffei 1308 Böckmann 1003
4 Wangrin 1263 Al Ghajar -

Wegen des am 13. Dezember angesetzten ZwoDo-Blitzturniers und der für den 20. Dezember vorgesehenen Weihnachtsfeier werden die nächsten Runden von Vereinspokal- und Nebenturnier dann erst im Januar 2019 ausgetragen.

Meldeliste Vereinspokal

Für unseren am Donnerstag (29.11.) beginnenden Vereinspokal habe ich bislang folgende Teilnehmer notiert:

1 Jost
2 Grube
3 Brendemühl
4 Rabe
5 Lauche
6 Bommert
7 Rauschenbusch
8 Wangrin
9 Herrmann
10 Dieckmann
11 Pauli
12 Sonntag
13 Tautz
14 Mewes
15 Al Ghajar
16 Maghrbi
17
18
19
20

Nach der Auslosung um 18.30 Uhr wird die erste Runde direkt gestartet. Es gilt eine Wartezeit von 30 Minuten.

 

Vereinspokalturnier Saison 2018/19

rotierendes Schachsymbol

Spielberechtigt sind nur Mitglieder des FS 98

1. Runde und Auslosung: Donnerstag, 29.11.18, 18:30

Turnier im k.o.-System mit DWZ-Auswertung
Bedenkzeit: 90 min für 30 Züge + 30 min. Rest + 30 Sek/Zug von Partiebeginn an

Nebenturnier ("Trostrunde") für ausgeschiedene Teilnehmer mit DWZ unter 1500

Bei unentschiedenem Ausgang einer Partie wird eine Entscheidung durch (mindestens) zwei Fünf-Minuten-Blitzpartien herbeigeführt.

Die weiteren Termine:

2. Runde (1. Runde Nebenturnier) am 06.12.18

 

 

And the winner is ...

... Bernd Brendemühl! Im Finale unseres Vereinspokalturniers konnte sich Bernd einmal mehr gegen Abdullah Alghawi durchsetzen und damit zum wiederholten Male seinen Titel verteidigen. Ehrung und Pokalübergabe erfolgen im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung nach Saisonschluss, Glückwünsche aber schon hier und jetzt!

PokalfinaleIm gleichzeitig beendeten Nebenturnier kämpften in der Schlussrunde noch drei Teilnehmer um den Sieg.

Weiterlesen: And the winner is...

Unterkategorien

Additional information

Cookies optimieren die Funktion dieser Website. Mit dem Besuch unserer Homepage geht das Einverständnis in die Verwendung von Cookies einher.
Mehr Informationen OK