Pähtz 2019 by David Llada DetailDer Titel des Artikels hat nichts mit dem Inhalt zu tun. Zumindest nicht direkt. Aber irgendwie dann doch ...

Es geht nämlich um Elisabeth Pähtz (36), Schach-Nationalspielerin mit Wohnsitz in Berlin und einzige Deutsche, die internationale Titel (im Erwachsenenbereich) vorweisen kann: Europameisterin im Schnellschach 2018, im gleichen Jahr Vize-Europameisterin im Blitzschach, und zuletzt Dritte bei den Europameisterschaften der Frauen 2019. Mit 16 Jahren erreichte sie bereits den Großmeistertitel der Frauen, die für die Anerkennung von Normen wichtige Schallgrenze von 2500 ELO-Punkten durchbrach sie erstmals im Juni 2016. Doch das Erreichen des "echten" Großmeistertitels schien so weit entfernt zu sein wie ..., tja, wie der Mond eben.

Doch nun dies: Beim "FIDE-Women's Grand Swiss"-Turnier in Riga holte Pähtz den 2. Platz und ihre dritte GM-Norm und ist damit die erste Deutsche, die den GM-Titel tragen darf! Glückwunsch auch von den "Gurken" aus der Schachabteilung! Einen knappen Artikel gibt's online bei der ZEIT (Quelle des hier verwendeten Fotos von David Llada), die Partien des Turniers zum Nachspielen bei Chessbase.

Wir benutzen Cookies
Cookies optimieren die Funktion dieser Website. Mit dem Besuch unserer Homepage geht das Einverständnis in die Verwendung von Cookies einher.
OK