Nochmal gut gegangen

Drei unserer Mannschaften waren am Sonntag im Einsatz. Während die Erste zum Auswärtsspiel in der Verbandsklasse nach Kamen musste, spielten unsere beiden Kreisligisten parallel im Westfalenkolleg. Die Vierte hatte dabei den SC Scharnhorst zu Gast, während sich die Fünfte mit DSV IV auseinandersetzen musste. Die Favoritenrollen waren klar verteilt: Sollte sich einerseits das Team von Christian Bommert souverän durchsetzen können, so stand andererseits Mark Rabes Mannschaft - ohne den etatmäßigen Mannschaftsführer Klaus Collisy - vor dem ersten Zug mit dem Rücken zur Wand. Doch wie so oft, straften auch diesmal die Partieverläufe die Erwartungen Lügen. In beiden Mannschaftskämpfen war lange Zeit von einem DWZ-Gefälle an einzelnen Brettern von mehreren hundert Punkten nichts zu merken. Fast schien es gar so, als käme die vierte Mannschaft aus ihrer Erfolgsspur, als zunächst Joachim Sonntag, dann auch noch Christian Bommert ihre Partien an den Spitzenbrettern verloren. Doch in den anderen sechs Begegnungen wurde dann nur noch ein halber Punkt abgegeben, sodass am Ende doch ein souveräner 5,5:2,5-Sieg herauskam. Und in der Fünften war für den DSV an den ersten vier Brettern nicht mehr als jeweils ein Unentschieden drin, und da sowohl Stefan Wangrin, als auch Tobias Weimer volle Punkte beisteuern konnten, kam es hier zu einem unerwarteten - aber nicht unverdienten - 4:4.

3. Runde Kreisliga

Die erste Mannschaft kam diesmal mit ihrem in Bestbesetzung angetretenen Gegner überraschend gut zurecht, schade, dass durch das ungeplant frei gebliebene Brett von Jörg Grube ein Punkt kampflos abgegeben werden musste ...

3. Runde Verbandsklasse

Additional information

Cookies optimieren die Funktion dieser Website. Mit dem Besuch unserer Homepage geht das Einverständnis in die Verwendung von Cookies einher.
Mehr Informationen OK