Ende einer Durststrecke: Fünfte gewinnt!

Das wird ein ganzes Mittelgebirge gewesen sein, das Mannschaftsführer Klaus Collisy nach Beendigung des Auswärtsspiels in Brambauer vom Herz gefallen ist: Zum ersten Mal in dieser Saison konnte unsere Kreisligamannschaft einen Mannschaftskampf für sich entscheiden, und dann auch noch mit 5,5:2,5 recht deutlich! Rechnet man die vorangegangene Saison mit hinzu, so war dies der erste Teamerfolg seit April 2017. Ermöglicht wurde dies durch die Gewinnpartien von Hendrik Maffei, Ingo Grüneberg und Petra Wilkins, jeweils ein Remis steuerten Achim Schlettig, Tobias Weimer und der Käpt'n selbst bei. Schon kurz nach Kampfbeginn war unsere Fünfte in Führung gegangen, da Uwe Röll - der kurzfristig für die erkrankte Lilo Böckmann einsprang - kampflos gewann. Die Niederlage von Bettina Rostek am Spitzenbrett gegen ihren knapp 300 DWZ-Punkte stärkeren Gegner konnte also verschmerzt werden, zumal es der einzige Partieverlust bleiben sollte. Nachdem in der Vergangenheit bei einigen Spielen so mancher Brett- und Mannschaftspunkt etwas unglücklich verloren ging, scheint diesmal alles gepasst zu haben, und unsere Kreisligisten können erstmals in dieser Saison die Abstiegszone verlassen. Somit besteht die reelle Chance, aus eigener Kraft den Gang in die Kreisklasse zu vermeiden - das Potential dazu hat die Truppe jedenfalls. Glückwunsch nochmal und für Lilo gute Besserung!

 

Additional information